Installation einer Schockwellenanlage in Freiberg

Industrieanlage EHF400 an der TU Freiberg

Im Rahmen des vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung geförderten Forschungs- und Entwicklungsprojekts Fertigungs- und Recyclingstrategien für die Elektromobilität zur stofflichen Verwertung von Leichtbaustrukturen in Faserkunststoffverbund-Hybridbauweise (ReLei) hat die ImpulsTec GmbH zusammen mit dem Institut für Aufbereitungsmaschinen (IAM) der TU Bergakademie Freiberg sowie dem Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden eine Schockwellenanlage zum Recycling von Kohlefaserverbundwerkstoffen in Betrieb genommen.

IMPULSTEC Anlageninstallation in Freiberg

Industrieanlage EHF400 an der TU Freiberg


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok